Finden Sie die passende Rechtsschutzversicherung: Schnell und einfach!

  • Über 240 Tarifvarianten vergleichen!
  • Unkompliziert, stressfrei & ohne Wartezeiten!
  • Ihr Recht durchsetzen & bares Geld sparen!

 

Über 240
Tarifvarianten
vergleichen!

In 3 einfachen Schritten zu Ihrer neuen Rechtschutzversicherung!

1.

Wählen Sie den gewünschten Bereich der Rechtschutzversicherung bzw. die Versicherungs-Kombination

2.

Vergleichen Sie die Tarife und die Leistungen der Rechtschutzversicherungen miteinander

send
3.

Schließen Sie Ihre neue Rechtschutzversicherung ohne Wartezeiten online ab

Weshalb ist eine Rechtsschutzversicherung sinnvoll?

Auch wer ein ausgeglichenes, friedliches Gemüt besitzt, kann sich schnell in einer unangenehmen Situation wiederfinden. Ob im Berufsleben, im Straßenverkehr oder in der Nachbarschaft: Nicht jeder zwischenmenschliche Zwist lässt sich mit ein paar freundlichen Worten beilegen. Viele Streitigkeiten enden sogar vor Gericht. Spätestens dann zeigt sich der Nutzen einer Rechtschutzversicherung, denn das Honorar für den eigenen Anwalt zahlt niemand gerne aus der eigenen Tasche.

Mit einer leistungsstarken Rechtschutzversicherung kann man solchen Situationen gelassen entgegenschauen, denn diese übernimmt sämtliche anfallenden Kosten eines Rechtsstreits.

Natürlich schneiden die einzelnen Versicherer im Rechtschutzversicherung Test unterschiedlich gut ab. Dies wird aber selbstverständlich in unserem Rechtschutzversicherung Vergleich berücksichtigt.

Jetzt kostenlos vergleichen und sparen: Einfach und stressfrei!

Welche Bereiche werden mit einer Rechtschutzversicherung abgedeckt?

Es gibt ganz unterschiedliche Arten der Rechtschutzversicherung, die an verschiedenen Stellen greifen:

  • Die private Rechtschutzversicherung deckt alle Konflikte ab, die sich im Privatleben ergeben können. Beispiele dafür sind zum Beispiel Meinungsverschiedenheiten mit einem Reiseveranstalter (wenn Flüge ausfallen oder das Hotel nicht hält, was der Veranstalter verspricht) oder Konflikte nach dem Kauf von neuen Möbeln. Im Versicherungsfall zahlt die Privatrechtschutz Versicherung für den Anwalt, anfallende Kosten vor Gericht und durch etwaige Zeugen sowie für Gutachter beziehungsweise Sachverständige. Außerdem deckt die Privatrechtschutz Versicherung in der Regel zusätzliche Bereiche ab wie den Opfer-Rechtschutz oder den Sozial-Rechtschutz.
  • Die Arbeitsrechtschutz-Versicherung unterstützt Sie bei allen arbeitsrechtlichen Streitfällen. Beispiele dafür sind ausbleibende oder zu niedrige Zahlungen von Löhnen und Gehältern, (mutmaßlich) ungerechtfertigte Abmahnungen oder gar Kündigungen oder Streitfälle rund um Urlaub oder Überstunden.
  • Die Mietrechtsschutzversicherung greift bei allen Konflikten rund um die eigene Wohnung beziehungsweise Wohnsituation. Hier sind als Beispiele etwa falsche Nebenkostenabrechnungen, gravierende Mängel im Wohnraum oder auch die lauten Nachbarn zu nennen.
  • Die Vermieterrechtschutzversicherung ist der Gegenpart zur Mietrechtschutzversicherung. Sie wird beispielsweise aktiv, wenn Mietzahlungen trotz Mahnung ausbleiben oder die Mieter eine Wohnung nicht sachgerecht behandeln.
  • Die Verkehrsrechtschutzversicherung wird seitens der Versicherer oftmals als Ergänzung zur Pkw- beziehungsweise Motorrad-Haftpflicht angeboten. Sie greift bei Schadenersatzforderungen nach Unfällen oder beim Ärger nach einem Gebrauchtwagenkauf.
  • Die Firmenrechtschutzversicherung ist für Unternehmer interessant (in einigen Fällen sogar vorgeschrieben) und deckt zum Beispiel die unternehmerischen Belange in Bereichen wie Steuer- und Arbeitsrecht, Immobilienrecht und Vertragsrecht ab.

Die wichtigsten Fragen zur Rechtsschutzversicherung

Was kostet eine Rechtsschutzversicherung?

Die Kosten Ihrer Rechtschutzversicherung sind u.a. abhängig vom Leistungsumfang und Ihrer Selbstbeteiligung. Unser Rechtschutzversicherung Vergleich gibt Ihnen Auskunft über die genauen Kosten. Als Faustregel: Die günstigsten Tarife beginnen bei etwa 12 Euro im Monat, eine gute Rechtschutzversicherung kostet aber erfahrungsgemäß rund 16 bis 24 Euro monatlich.

Was gilt es bei einer Rechtsschutzversicherung zu beachten?

Ihre Situation ist so individuell wie sie selbst. Zudem ist die Wahl der richtigen Versicherung immer abhängig von Ihrem individuellen Bedarf. Auch müssen Sie entscheiden, ob Sie eine Rechtschutzversicherung ohne Wartezeiten abschließen wollen oder eine, die erst ab einem festgesetzten Stichtag nach Vertragsabschluss wirksam wird.

Welche Deckungssumme sollte die neue Rechtschutzversicherung haben?

Auch hier muss wieder auf den Einzelfall verwiesen werden. Grundsätzlich ist aber eine Deckungssumme von 300.000 Euro empfehlenswert. Hierbei sind in der Regel auch teure Rechtstreitigkeiten abgedeckt. Die manchmal optional angebotene, weit höhere Deckungssumme einiger Versicherer ist in den meisten Fällen nicht notwendig. Wenn Sie sich oft und viel im Ausland aufhalten (zumal außerhalb der EU), so achten Sie unbedingt auf mögliche Einschränkungen oder gar Ausschlüsse Ihrer Rechtschutzversicherung.

Wann können Sie eine Rechtschutzversicherung wechseln oder kündigen?

Grundsätzlich besteht eine Rechtschutzversicherung immer für ein Jahr, die ordentliche Kündigungsfrist 3 Monate. Bei einigen Rechtschutzversicherungen wird aber auch eine abweichende Laufzeit vereinbart. Beide Seiten haben das Recht, die Versicherung ordentlich zu kündigen.

Eine außerordentliche Kündigung ist ebenfalls bei folgenden Bedingungen möglich:

  • Ihre Versicherung erhöht den Beitrag
  • Es tritt ein Versicherungsfall ein
  • Das Risiko fällt weg (zum Beispiel, wenn eine Verkehrsrechtschutz-Versicherung besteht, Sie als Versicherungsnehmer aber kein Auto mehr fahren wollen und Ihren Pkw verkaufen)
  • Ihre Versicherung muss durch eine veränderte Lebenssituation angepasst werden (zum Beispiel durch Heirat, den Kauf eines Hauses oder den Eintritt in die berufliche Selbstständigkeit)

Wie hoch sind die regelmäßigen Kosten einer Rechtschutzversicherung?

Die Kosten für eine Rechtschutzversicherung sind abhängig von verschiedenen Faktoren. Wichtig ist hier vor allem, welche Bereiche ihres privaten und / oder beruflichen Lebens durch die Rechtschutzversicherung abgedeckt werden sollen.

Über unseren Rechtschutzversicherung Vergleich können Sie sich nach Eingabe Ihrer Daten alle Tarife der Versicherer anschauen und den für Sie besten auswählen.Die billigsten Tarife der Rechtschutzversicherung beginnen bei ca. 12 Euro monatlich, laut „Stiftung Warentest“ muss man für einen guten Rechtschutz allerdings mit 12 bis 24 Euro monatlich rechnen.

Wie können Sie die für Sie beste Rechtschutzversicherung finden?

Unser übersichtlicher Rechtschutzversicherung Vergleich hilft Ihnen dabei, die für Sie passende Rechtschutzversicherung auszuwählen.

So gehen Sie vor:

  1. Wählen Sie die Art der von Ihnen gewünschten Rechtschutzversicherung.
  2. Geben Sie die notwendigen Daten in das Online-Formular ein.
  3. Wählen Sie den Leistungsumfang und ggf. Ihre Selbstbeteiligung Ihrer neuen Rechtschutzversicherung.
  4. Vergleichen Sie die Angebote der Rechtschutzversicherungen miteinander.
  5. Entscheiden Sie sich für das optimale Angebot und schließen Sie die neue Versicherung gleich online ab.