Finden Sie die passende private Krankenversicherung!

  • Jetzt unverbindlich und kostenlos vergleichen!
  • Unkompliziert, sicher und stressfrei!

 

Bis zu
65%
sparen!

In 3 einfachen Schritten zur Privaten Krankenversicherung!

1.

Entscheiden Sie, welche Leistungen Ihre Private Krankenversicherung bieten soll

2.

Vergleichen Sie die Angebote der verschiedenen Versicherungsunternehmen

send
3.

Entscheiden Sie sich für das in Ihrem Fall beste Angebot und schließen Sie online ab

Warum privat versichern?

In kaum einem Land der Welt gibt es eine bessere Gesundheitsversorgung als in Deutschland. Gründe dafür sind nicht nur in einer hohen Dichte an Ärzten, Apotheken, Physiotherapeuten und anderen im Gesundheitsbereich angesiedelten Berufszweigen zu suchen. Auch das deutsche Versicherungssystem ist kaum zu übertreffen. Neben der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) gibt es für viele Gruppen auch die Option, sich für eine private Krankenversicherung zu entscheiden.

Eine solche punktet im Vergleich mit der gesetzlichen Krankenversicherung mit kürzeren Wartezeiten beim Arzt (auch bereits bei der Terminvergabe) und mit einem insgesamt höheren Leistungsspektrum. Dies gilt insbesondere bei Krankenhausbehandlungen, bei denen eine private Krankenversicherung oftmals eine Chefarztbehandlung sowie eine Unterbringung im Einzelzimmer bezahlt.

Ein weiterer Pluspunkt sind die vertraglich garantierten Leistungen einer privaten Krankenversicherung: Was einmal vertraglich festgelegt wurde, gehört unverrückbar zum Leistungsspektrum. Bei der gesetzlichen Krankenversicherung hingegen kann der Gesetzgeber den Leistungsumfang jederzeit verändern. Dies ist in der Vergangenheit auch schon des Öfteren geschehen, natürlich meist zu Lasten der Versicherten.

Jetzt kostenlos vergleichen und sparen: Einfach und unverbindlich!

Wer ist berechtigt, über die private Krankenversicherung versichert zu werden?

Die meisten Menschen in Deutschland sind gesetzlich krankenversichert und haben auch keine Möglichkeit, in die private Krankenversicherung zu wechseln. Wenn Sie sich privat krankenversichern wollen, so müssen Sie zu einer der folgenden Gruppen zählen:

  • Arbeitnehmer mit einem Einkommen, das oberhalb der Versicherungspflichtgrenze liegt (62.550 Euro brutto pro Jahr, Stand Juli 2020)
  • Freiberufler
  • Selbstständige/ Solo-Selbständige
  • Beamte / Beamtenanwärter
  • Studenten
  • Kinder von Menschen, die zu den hier genannten Gruppen gehören

Welche Leistungen beinhaltet die private Krankenversicherung?

Im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenversicherung, deren Leistungsspektrum sehr genau definiert ist (und in der Regel auch nicht durch den Versicherten aktiv vergrößert oder reduziert werden kann), ist die private Krankenversicherung ein äußerst flexibles Gebilde.

Grundsätzlich muss Ihnen jede private Krankenversicherung einen Basistarif anbieten, sofern Sie älter als 55 Jahre alt sind. Diesen Tarif, dessen Leistungen mit jenen einer gesetzlichen Krankenversicherung vergleichbar sind, können Sie in den meisten Fällen auch abschließen, wenn Sie jünger als 55 sind, aber unter eine der PKV-berechtigten Gruppen fallen.

 Tipp: Der beschriebene Basisschutz ist meist vergleichsweise teuer. Daher bietet es sich in der Regel an, einen anderen Tarif zu wählen.

Wichtige, aber frei wählbare Bausteine der privaten Krankenversicherung, die über die Basisleistungen hinausgehen, sind die folgenden:

  • Ambulante Leistungen durch den Haus- oder Facharzt: Diese werden von den meisten privaten Krankenversicherungen auch dann komplett übernommen, wenn der behandelnde Arzt ein deutlich über dem Durchschnitt liegendes Honorar verlangt. Rezeptpflichtige Medikamente werden von den meisten PKV ebenfalls übernommen, darüber hinaus gibt es einen Zuschuss für Sehhilfen und Hörgeräte.
  • Stationäre Leistungen: Wenn für eine Behandlung ein Krankenhausaufenthalt notwendig ist, so können Sie meistens frei wählen, ob Sie ein Ein- oder Mehrbettzimmer wünschen. Außerdem haben Sie ein Anrecht auf die Behandlung durch einen Chefarzt beziehungsweise einen Spezialisten.
  • Krankentagegeld: Dieser Aspekt ist von besonderem Interesse, wenn Sie beruflich selbstständig sind. Aber auch als Angestellter endet Ihre gesetzliche Lohnfortzahlung am 43. Tag eines krankheitsbedingten Ausfalls Ihrerseits. Durch die entsprechende Option in Ihrer PKV brauchen Sie sich vom ersten Tag Ihrer Erkrankung an keine finanziellen Sorgen zu machen.
  • Kurleistungen: Gesetzlich Versicherte haben oftmals große Schwierigkeiten, eine Kur genehmigt zu bekommen. Die private Krankenversicherung zahlt in der Regel die Kosten für ambulante wie Stationäre Kuren.
  • Bonuszahlungen beziehungsweise Rückerstattungen: Bei der gesetzlichen Krankenversicherung würde sich wohl jeder eine solche Option wünschen. Aber nur die private Krankenversicherung zahlt Ihnen, sofern dies bei Abschluss der Versicherung vereinbart wurde, einen gewissen Betrag zurück, wenn Sie für einen gewissen Zeitraum keine Leistungen in Anspruch genommen haben. Außerdem können Sie sich bei einigen privaten Krankenversicherungen über einen Bonus für Ihren gesunden Lebensstil freuen: Wenn Sie etwa regelmäßig Sport treiben, nicht rauchen und Ihr gesundes Körpergewicht halten, sind Sie ein Liebling Ihrer privaten Krankenversicherung. Dies dankt sie Ihnen oft mit einer finanziellen Anerkennung.

Die wichtigsten Fragen zur privaten Krankenversicherung!

Was kostet die private Krankenversicherung?

Es ist grundsätzlich nicht möglich, hier eine pauschale Antwort zu geben. Die Kosten für Ihre private Krankenversicherung hängen von Faktoren ab wie der Wahl der Versicherungsgesellschaft, Ihres Alters, Ihres Berufes und Ihres Gesundheitszustandes.

Als junger, gesunder und kinderloser Vielverdiener werden Sie in der privaten Krankenversicherung im Vergleich zur gesetzlichen Krankenkasse aber wahrscheinlich viel Geld sparen.

Wie sieht die optimale private Krankenversicherung aus?

Im private Krankenversicherung Vergleich können auch unabhängige Prüfinstitute immer nur sehr allgemeine Aspekte miteinander vergleichen, etwa den Service, den maximalen Versicherungsumfang und das Prozedere im Versicherungsfall. Die für Sie beste private Krankenversicherung können Sie aber nur selbst finden, indem Sie den beschriebenen Weg gehen und sich über unseren kostenlosen private Krankenversicherung Rechner die Angebote der Versicherer anzeigen lassen. Anhand der für Sie wichtigen Kriterien werden Sie dabei Ihre private Krankenversicherung finden.

Was sind die Vorteile einer privaten Krankenversicherung gegenüber den gesetzlichen Krankenkassen?

Hier ist vor allem das höhere Leistungsspektrum der privaten Krankenkasse zu nennen. Dort, wo Sie als gesetzlich Versicherter entweder mit einer geringen Leistung oder einem hohen Eigenanteil leben müssen, zahlt die private Krankenkasse meist (fast) alles. Außerdem haben Sie im Krankenhaus meist Anrecht auf eine Chefarzt- oder Spezialistenbehandlung und die Unterbringung in einem Einzelzimmer.

Wichtig ist aber auch, dass Sie unter Umständen viel Geld sparen können, wenn Sie sich für den Abschluss einer privaten Krankenversicherung entscheiden. Dies gilt für kinderlose Besserverdiener ebenso wie für viele beruflich Selbstständige.

Bei einem gesunden Lebenswandel erstattet Ihnen Ihre private Krankenkasse unter Umständen sogar einen vorher festgelegten Geldbetrag.

Ebenfalls zu beachten: Während sich der Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenversicherung reduzieren kann, können Sie sich bei der privaten Krankenversicherung auf die einmal vertraglich festgelegten Leistungen hundertprozentig verlassen.

Welche Nachteile hat die private Krankenversicherung?

Was für den einen vorteilhaft ist, kann für einen Zweiten ein Nachteil sein. So errechnet sich der Beitrag zur privaten Krankenversicherung nicht an der Höhe des Einkommens, sondern an Faktoren wie Alter, Beruf, Gesundheitszustand und Lebenswandel. Einige Personengruppen sparen dadurch viel Geld, andere würden deutlich draufzahlen.

Auch gibt es bei der privaten Krankenversicherung keine Option der Familienversicherung, wie die gesetzlichen Krankenkassen sie anbieten. Wenn Sie Ihre/n Partner/in oder gemeinsame Kinder mitversichern wollen, müssen Sie für jede Person eine eigene Versicherung abschließen, die entsprechende Kosten verursacht.

Lohnt sich eine private Krankenversicherung für Sie?

Anders als bei der gesetzlichen Krankenversicherung errechnen sich die regelmäßigen Beiträge zur privaten Krankenversicherung nicht nach Ihrem Einkommen, sondern nach Faktoren wie Ihrem Alter, Ihrem Gesundheitszustand und dem Leistungsumfang.

  • Wenn Sie als Angestellter also viel verdienen, können Sie durch eine Mitgliedschaft in der privaten Krankenversicherung unter Umständen eine Menge Geld sparen.
  • Ähnlich sieht es aus, wenn Sie Selbstständiger oder Freiberufler sind. Da Sie hier (mit wenigen Ausnahmen, beispielsweise Künstlern) den kompletten Versicherungsbeitrag selbst aufbringen müssen (sowohl den Arbeitgeber- als auch den Arbeitnehmer-Anteil), kann die PKV unter Umständen grünstiger für Sie sein als die gesetzliche Krankenversicherung.
  • Als Beamter oder Beamten-Anwärter haben Sie Anspruch auf eine Beihilfe, also die Übernahme eines großen Teils Ihrer Krankheitskosten durch Ihren staatlichen Arbeitgeber. Dementsprechend müssen Sie sich nur teilweise privat krankenversichern. Hier wird auch von einer Beilhilfe- oder Restkostenversicherung gesprochen.


Wenn Sie kinderlos sind, aber ein hohes Einkommen erwirtschaften, ist die private Krankenversicherung wie für Sie gemacht.

Allerdings gibt es bei der privaten Krankenversicherung, anders als bei ihrem gesetzlichen Pendant, keine Familienversicherung an. Sie müssen also jedes Familienmitglied einzeln über die private Krankenversicherung versichern. Sie haben allerdings die Möglichkeit, für jedes Familienmitglied eine individuelle, also maßgeschneiderte private Krankenversicherung abzuschließen.

Tipp: Wenn Sie für sich eine private Krankenversicherung abschließen wollen oder gar müssen, dies für ihre/n Partner/in aber nicht gilt, so können gemeinsame Kinder über Ihre/n Partner/in mitversichert werden.

Wie finden Sie die für Sie beste private Krankenversicherung?

Die private Krankenversicherung ist ein großer Baukasten, aus dem Sie sich selbst die für Sie notwendigen oder interessanten Komponenten heraussuchen können.

Die beste private Krankenversicherung ist also eine, die Sie maßgeschneidert für Ihre eigenen Wünsche und Ansprüche abgeschlossen haben.

Der Weg zu dieser Versicherung ist einfach:

  1. Prüfen Sie, ob Sie berechtigt sind, in die private Krankenversicherung einzutreten.
  2. Überlegen Sie, welche Leistungen einer privaten Krankenversicherung für Sie von Bedeutung sind. Inwiefern unterscheiden sich diese von der gesetzlichen Krankenversicherung?
  3. Geben Sie alle erforderlichen Daten in unseren kostenlosen private Krankenversicherung Rechner ein. Sie bekommen anschließend die verschiedenen Angebote der Versicherungsanbieter angezeigt.

Vergleichen Sie die Angebote und suchen Sie sich das für Sie beste heraus. Anschließend können Sie Ihre Mitgliedschaft in der privaten Krankenversicherung online beantragen.