Finden Sie die passende private Krankenversicherung!

  • Jetzt unverbindlich und kostenlos vergleichen!
  • Unkompliziert, sicher und stressfrei!

 

Bis zu
65%
sparen!

In 3 einfachen Schritten zur Privaten Krankenversicherung für Beamte!

1.

Entscheiden Sie, welche Leistungen Ihre Private Krankenversicherung bieten soll

2.

Vergleichen Sie die Angebote der verschiedenen Versicherungsunternehmen

send
3.

Entscheiden Sie sich für das in Ihrem Fall beste Angebot und schließen Sie online ab

Als Beamter privat versichern?

Für die meisten Beamten ist eine private Krankenversicherung deutlich günstiger als die Mitgliedschaft in einer gesetzlichen Krankenkasse. Im Gegensatz zu vielen anderen Berufsgruppen lässt sich dies für Beamte so pauschal festhalten, da Sie als Beamter Anspruch auf Beihilfe an den Gesundheitskosten haben. Bund, Land oder Kommune zahlt für Sie also einen festgelegten Prozentsatz Ihrer Gesundheitskosten.

Die Höhe dieser Beihilfe ist in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich geregelt. Als lediger, kinderloser Bundesbeamter können Sie aber beispielsweise mit einer Beihilfe von 50% Ihrer Gesundheitskosten von staatlicher Seite rechnen. Ihnen obliegt es also, für die weiteren 50% der Gesundheitskosten eine Krankenversicherung abzuschließen.

Übrigens profitiert auch Ihre Familie von dieser Beihilfe. Als Bundesbeamter mit zwei oder mehr Kindern steigt Ihre Beihilfe auf 70%, Ihr/e nicht erwerbstätige Ehepartner/in bekommt ebenfalls eine 70%ige Beihilfe und Ihre gemeinsamen Kinder sogar 80%.

Somit kann es sich möglicherweise lohnen, wenn Ihre ganze Familie bei einer privaten Krankenversicherung für Beamte versichert ist.

Jetzt kostenlos vergleichen und sparen: Einfach und unverbindlich!

Warum lohnt sich eine private Krankenversicherung für Beamte?

Aufgrund der Beihilfe Ihres Dienstherren profitieren Sie als Beamter besonders von der Möglichkeit einer privaten Krankenversicherung. Denn im Vergleich zu einem beruflich Selbstständigen, der seine private Krankenversicherung zu 100% selbst bezahlen muss, sind Sie nur für einen Teil Ihrer Gesundheitskosten selbst verantwortlich.

Trotzdem können Sie sich Ihre private Krankenversicherung für Beamte ebenso individuell gestalten, wie es anderen Privatversicherten möglich ist. Auch Ihre private Krankenversicherung für Beamte ist also ganz auf Ihre Wünsche beziehungsweise Ihren Bedarf zugeschnitten.

Als Beamter in Ausbildung bieten Ihnen die privaten Krankenversicherungen sogenannte Anwärtertarife, die besonders preisgünstig sind.

Mit ganz wenigen Ausnahmen ist eine freiwillige Versicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung für Sie die teuerste und damit ungünstigste Wahl. Denn die Beihilfe Ihres Dienstherren ist nicht mit dem Arbeitgeberanteil von gesetzlich versicherten Personen vergleichbar. Sie müssten also Arbeitnehmer- und Arbeitgeberanteil selbst bezahlen. Für einige gefährliche Beamtenberufe entfällt die Beihilfe, dafür haben Sie als Angehöriger einer solchen Gruppe Anspruch auf Heilfürsorge. Je nach Bundesland können etwa Polizisten oder Feuerwehrleute zu diesen Gruppen gehören. Dann werden Ihre Gesundheitskosten komplett übernommen und Sie brauchen sich keine Gedanken über eine private Krankenversicherung für Beamte zu machen.

Wie funktioniert die Erstattung von Gesundheitskosten durch die Beihilfe?

Die Zahlung der Beihilfe ist stets eine im Nachhinein genehmigungspflichtige Leistung. Wenn Sie also eine Behandlung beim Arzt oder eine andere kostenpflichtige (und erstattungsfähige) Gesundheitsleistung in Anspruch genommen haben, so reichen Sie die erhaltene Rechnung bei der für Sie zuständigen Beihilfestelle ein. Diese Beihilfestelle erstattet Ihnen dann den in Ihrem Dienstvertrag festgelegten Anteil der Kosten. Für den noch offenen Anteil müssen Sie selbst aufkommen. Sie können allerdings frei entscheiden, welcher Teil davon durch Ihre private Krankenversicherung für Beamte abgedeckt ist. Insgesamt können Beihilfe und private Krankenversicherung für Beamte zusammen bis zu 100% Ihrer Gesundheitskosten übernehmen.

Welche Leistungen deckt die private Krankenversicherung für Beamte ab?

Im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenversicherung, deren Leistungsspektrum sehr genau definiert ist (und in der Regel auch nicht durch den Versicherten aktiv vergrößert oder reduziert werden kann), ist die private Krankenversicherung ein äußerst flexibles Gebilde. Dies gilt natürlich ebenfalls für die private Krankenversicherung für Beamte. Sie können Ihre private Krankenversicherung für Beamte also ganz individuell nach Ihren Wünschen und Erfordernissen zusammenstellen.

Wichtige, aber immer frei wählbare Bausteine der privaten Krankenversicherung für Beamte sind die folgenden:

  • Ambulante Leistungen durch Ihren Haus- oder Facharzt: Die Behandlungen werden von den meisten privaten Krankenversicherungen auch dann anteilig übernommen, wenn der behandelnde Arzt ein deutlich über dem Durchschnitt liegendes Honorar verlangt. Rezeptpflichtige Medikamente werden von den meisten PKV ebenfalls anteilig übernommen, darüber hinaus gibt es einen Zuschuss für Sehhilfen und Hörgeräte.
  • Stationäre Leistungen: Wenn für eine Behandlung ein Krankenhausaufenthalt notwendig ist, so können Sie mit einer Beihilfeversicherung in vielen Bundesländern wählen, ob Sie ein Ein- oder Mehrbettzimmer wünschen. Außerdem haben Sie, je nach Bundesland, ein Anrecht auf die Behandlung durch einen Chefarzt beziehungsweise einen Spezialisten.


Einige weitere Bausteine, etwa Kurleistungen oder die Rückerstattung bei einer besonders gesunden Lebensweise, können in gleicher oder ähnlicher Form eventuell durch Ihren Dienstherren abgedeckt sein. Informieren Sie sich also im Vorfeld über derlei Details.

Die wichtigsten Fragen zur privaten Krankenversicherung!

Was kostet die private Krankenversicherung für Beamte?

Es ist grundsätzlich nicht möglich, hier eine pauschale Antwort zu geben. Die Kosten für Ihre private Krankenversicherung sind natürlich auch abhängig von der Höhe der auf Sie zutreffenden Beihilfe durch Ihren Dienstherren. Darüber hinaus spielen Ihr Alter und Ihr Gesundheitszustand wichtige Rollen. Auch die von Ihnen gewählten Zusatzbausteine der privaten Krankenversicherung für Beamte fließen in die Berechnung mit ein.

In fast allen Fällen ist die private Krankenversicherung für Beamte im Vergleich zur gesetzlichen Krankenkasse aber die günstigere Wahl. Denn bei der privaten Krankenversicherung für Beamte müssen Sie nur den über die Beihilfe hinausgehenden Prozentsatz versichern, während Sie bei der gesetzlichen Krankenkasse Arbeitnehmer- und Arbeitgeberanteil selbst tragen müssten.

Wie sieht die optimale private Krankenversicherung aus?

Im private Krankenversicherung Vergleich können auch unabhängige Prüfinstitute immer nur sehr allgemeine Aspekte miteinander vergleichen, etwa den Service, den maximalen Versicherungsumfang und das Prozedere im Versicherungsfall. Die für Sie beste private Krankenversicherung für Beamte können Sie aber recht einfach selbst finden. Prüfen Sie die für Sie zutreffende Beihilferegelung und die damit abgedeckten Leistungen und geben Sie dann Ihre versicherungsrelevanten Daten in den kostenlosen private Krankenversicherung Rechner ein. Anschließend erhalten Sie die Angebote der verschiedenen Versicherungsunternehmen zur privaten Krankenversicherung für Beamte.

Was sind die Vorteile einer privaten Krankenversicherung für Beamte gegenüber den gesetzlichen Krankenkassen?

Neben der bereits erwähnten Kostenersparnis durch die Beihilfe Ihres Dienstherren ist vor allem das höhere Leistungsspektrum der privaten Krankenkasse zu nennen. Dort, wo Sie als gesetzlich Versicherter entweder mit einer geringen Leistung oder einem hohen Eigenanteil leben müssen, können Sie mit Ihrer privaten Krankenversicherung für Beamte plus der Beihilfe oft mit einer kompletten Erstattung der Kosten rechnen. Außerdem haben Sie, abhängig von der in Ihrem Dienstvertrag festgeschriebenen Regelung, im Krankenhaus Anrecht auf eine Chefarzt- oder Spezialistenbehandlung und die Unterbringung in einem Einzelzimmer.

Ebenfalls zu beachten: Während sich der Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenversicherung reduzieren kann, können Sie sich bei der privaten Krankenversicherung auf die einmal vertraglich festgelegten Leistungen hundertprozentig verlassen. Dies trifft auf die private Krankenversicherung für Beamte ebenso zu wie auf andere Formen der privaten Krankenversicherung.

Welche Nachteile hat die private Krankenversicherung?

Was für den einen vorteilhaft ist, kann für einen Zweiten ein Nachteil sein. So errechnet sich der Beitrag zur privaten Krankenversicherung nicht an der Höhe des Einkommens, sondern an Faktoren wie Alter, Beruf, Gesundheitszustand und Lebenswandel. Einige Personengruppen sparen dadurch viel Geld, andere würden deutlich draufzahlen.rnrnAuch gibt es bei der privaten Krankenversicherung keine Option der Familienversicherung, wie die gesetzlichen Krankenkassen sie anbieten. Wenn Sie Ihre/n Partner/in oder gemeinsame Kinder mitversichern wollen, müssen Sie für jede Person eine eigene Versicherung abschließen, die entsprechende Kosten verursacht.

Wie finden Sie die für Sie beste private Krankenversicherung für Beamte?

Die private Krankenversicherung ist ein großer Baukasten, aus dem Sie sich selbst die für Sie notwendigen oder interessanten Komponenten heraussuchen können.

Die beste private Krankenversicherung für Beamte ist also eine, die Sie maßgeschneidert für Ihre eigenen Wünsche und Ansprüche abgeschlossen haben. Außerdem kommt es hier sehr auf die Beihilferegelung ihrer Berufsgruppe in Ihrem Bundesland beziehungsweise Ihrer Kommune an.

Der Weg zu Ihrer PKV für Beamte ist einfach:

  1. Prüfen Sie, welcher Teil Ihrer Gesundheitskosten durch die Beihilfe abgedeckt wird.
  2. Entscheiden Sie anhand der auf Sie zutreffenden Beihilferegelung, ob eine private Krankenversicherung auch für Ihre/n Partner/in und gemeinsame Kinder infrage kommt.
  3. Überlegen Sie, welche Leistungen einer privaten Krankenversicherung für Beamte Sie von Bedeutung sind. Sind einige Gesundheitsleistungen möglicherweise durch Ihren Dienstherren abgedeckt?
  4. Geben Sie alle erforderlichen Daten in unseren kostenlosen private Krankenversicherung Rechner ein. Sie bekommen anschließend die verschiedenen Angebote der Versicherungsanbieter für Krankenversicherungen für Beamte angezeigt.
  5. Vergleichen Sie die Angebote und suchen Sie sich das für Sie beste heraus. Anschließend können Sie Ihre Mitgliedschaft in der privaten Krankenversicherung  für Beamte online beantragen.