Finden Sie die passende Krankenzusatzversicherung!

  • Ideale Ergänzung zur gesetzlichen Krankenkasse
  • Unkompliziert, sicher und stressfrei!

 

Ergänzen
Sie Ihre
Vorsorge!

In 3 einfachen Schritten zur passenden Krankenzusatzversicherung!

1.

Entscheiden Sie, welche Leistungen Ihre Krankenzusatzversicherung bieten soll

2.

Vergleichen Sie die Angebote der verschiedenen Versicherungsunternehmen

send
3.

Entscheiden Sie sich für das in Ihrem Fall beste Angebot und schließen Sie online ab

Die perfekte Ergänzung für Ihre Gesundheit!

Die meisten Menschen in Deutschland sind über die gesetzliche Krankenversicherung versichert und haben dadurch bereits eine gute Grundversorgung für Ihre Gesundheitskosten. Wenn auch Sie gesetzlich krankenversichert sind, so haben Sie vielleicht schon das eine oder andere Mal mit etwas verstecktem Neid in die Richtung der Privatversicherten geschaut. Ob Einbettzimmer beim Aufenthalt im Krankenhaus, die weitgehende Übernahme von Zahnersatz oder die Therapie beim Heilpraktiker: Dort, wo die gesetzlichen Krankenversicherungen in den meisten Fällen abwinken, können sich Privatpatienten freuen.

Die schlechte Nachricht ist: Ein simples Upgrade für gesetzlich Versicherte, mit dem Sie den identischen Versicherungsschutz wie ein Privatpatient bekommen, gibt es leider nicht. Was es aber gibt, sind verschiedene Zusatzversicherungen für einzelne Bereiche. Dabei steht es Ihnen frei, eine oder mehrere Krankenzusatzversicherungen gleichzeitig abzuschließen.

Jetzt kostenlos vergleichen und sparen: Einfach und unverbindlich!

Die Heilpraktikerzusatzversicherung

Wenn Sie in bestimmten Fällen lieber auf alternative Heilmethoden als auf die klassische Schulmedizin setzen möchten, so müssen Sie als gesetzlich Versicherter die Kosten für einen Heilpraktiker oder einen Arzt für Naturheilverfahren aus eigener Tasche bezahlen. Mit der Heilpraktikerzusatzversicherung sind, je nach individuellem Tarif, auch die folgenden Behandlungen mitversichert:

  • Akupunktur
  • Homöopathie
  • Osteopathie
  • Und traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Zwar trägt die Heilpraktikerzusatzversicherung meist nicht die kompletten Kosten, jedoch deren größten Anteil, bis zu einer vertraglich festgelegten Obergrenze.

Die Vorsorgeversicherung

Generell haben auch die gesetzlichen Krankenversicherungen ein Interesse daran, dass ihre Versicherten bis ins hohe Alter fit und gesund bleiben. Denn meist sind präventive Maßnahmen unter dem Strich billiger als später notwendige Behandlungen. Doch leider zahlen die gesetzlichen Krankenkassen nicht alle Vorsorgeuntersuchungen und nicht für jede Altersgruppe. Eine private Vorsorgeversicherung schließt diese Lücke und übernimmt die Kosten bei

  • der erweiterten Krebsvorsorge
  • der Kinder- und Jugendvorsorge
  • der Schlaganfallvorsorge
  • und der Schwangerschaftsvorsorge.


Darüber hinaus übernehmen diese Krankenzusatzversicherungen meist die Kosten für Impfungen wie

  • Grippe (Influenza)
  • Gelbfieber
  • Hepatitis A & B
  • Malaria-Prophylaxe

Die Brillenzusatzversicherung

Haben auch Sie eine Sehschwäche? Dann gehören Sie zu einer in Deutschland immer größer werdenden Gruppe. Leider haben sich die gesetzlichen Krankenkassen schon vor Jahren weitgehend aus dem Bereich der Sehhilfen zurückgezogen und erstatten Kosten nur noch dann anteilig, wenn Sie eine sehr starke Sehbehinderung haben. Andernfalls müssen Sie Ihre Sehhilfen selbst bezahlen. Mit einer Brillenzusatzversicherung können Sie sich die Kosten für folgende Behandlungen erstatten lassen:

  • Ihre Brille
  • Ihre Sonnenbrille mit Sehstärke
  • Ihre Kontaktlinsen
  • und anteilig sogar Ihrer Augenlaser-Operation (Lasik)


Auch bei dieser Krankenzusatzversicherung besteht in der Regel eine jährliche Höchstgrenze in Bezug auf die Kostenübernahme.

Die Auslandskrankenversicherung

Im Urlaub oder auf anderen Reisen greift zwar in der Regel auch Ihre gesetzliche Krankenversicherung. Zumeist deckt die gesetzliche Krankenkasse aber nur jene Kosten ab, die einem Versicherten im jeweiligen Lande zustehen. Außerhalb von Europa gilt der Schutz der gesetzlichen Krankenkasse oft überhaupt nicht.

Über eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung sind Sie deutlich besser abgesichert, zum Beispiel bei den folgenden Behandlungen:

  • Ambulanten oder stationären ärztlichen Behandlungen
  • Schmerzstillenden Zahnbehandlungen
  • Notwendigem oder gewünschtem Rücktransport an Ihren Wohnort.


Achtung: In einigen Fällen sind Teile der Leistungen einer Auslandskrankenversicherung bereits über andere Versicherungen oder eine Mitgliedschaft im Automobilclub abgedeckt. Achten Sie beim Abschluss der gewünschten Krankenzusatzversicherung darauf.

Krankenhauszusatzversicherung

Wenn für eine medizinische Behandlung ein Aufenthalt im Krankenhaus notwendig wird, sind Sie mit der Krankenhauszusatzversicherung abgesichert. Denn diese übernimmt Leistungen, die ansonsten nur Privatpatienten zuteilwerden. Beispiele sind

  • die Behandlung durcheinen Chefarzt beziehungsweise Spezialisten,
  • die Unterbringung in einem Ein- oder Zweibettzimmer sowie
  • die Übernahme oder Beteiligung der Kosten bei notwendigen Kuren oder Reha-Maßnahmen.


Eine Krankenhaustagegeldversicherung kann ein Bestandteil der Krankenhauszusatzversicherung sein, wird teilweise aber auch als separate Krankenzusatzversicherung angeboten.

Diese Krankenhaustagegeldversicherung zahlt bei Ihrem Krankenhausaufenthalt einen bestimmten Betrag täglich aus, den Sie beispielsweise für kostenpflichtige Sonderleistungen im Krankenhaus ausgeben können.

Die Krankentagegeld-Police wiederum dient dem Ausgleich Ihres Verdienstausfalles im Krankheitsfall. Hierbei handelt es sich abermals um eine spezielle, freiwillig abschließbare Versicherung.

Zahnzusatzversicherung

Zahnmedizinische Behandlungen sind teuer. Das weiß jeder, der bei dem Satz aus der Zahnpasta-Werbung für Kinder „Mutti, er hat überhaupt nicht gebohrt!“ nur müde lächeln kann. Leider erfreuen sich nur die wenigsten Menschen an lebenslang gesunden Zähnen, an denen der Zahnarzt allenfalls durch Kontrolluntersuchungen und Prophylaxe-Termine Geld verdienen kann. Kaum ein Erwachsener in Deutschland kann sich rühmen, vollkommen ohne Implantate, Kronen oder Brücken durch das Leben zu kommen.

Doch leider zahlen die gesetzlichen Krankenkassen für derlei Behandlungen selten mehr als die medizinisch notwendige Grundbehandlung. Je nach Auswahl der Zahnzusatzversicherung können Sie sich über die Übernahme oder Beteiligung an den folgenden Leistungen durch die Versicherung freuen:

  • Kronen
  • Zahnersatz
  • professionellen Zahnreinigungen
  • und kieferorthopädischen Behandlungen

Die wichtigsten Fragen zur Krankenzusatzversicherung auf einen Blick!

Für wen ist eine Krankenzusatzversicherung sinnvoll?

Wenn Sie über eine private Krankenversicherung verfügen, so stehen Ihnen bereits deutlich größere Leistungen im Krankheitsfall zu, als es bei gesetzlich Versicherten der Fall ist. Hier könnte es möglicherweise lohnender sein, den Umfang Ihrer privaten Krankenversicherung zu überprüfen und möglicherweise zu ergänzen. Für gesetzlich Versicherte ist die Krankenzusatzversicherung sinnvoll, wenn sie gezielt ausgewählt wurde. Halten Sie sich oft im außereuropäischen Ausland auf? Dann lohnt sich der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung. Sind Sie Brillenträger? Dann sollten sie über eine Brillenzusatzversicherung nachdenken. Ihr Vorteil ist, dass Sie immer nur die Krankenzusatzversicherung wählen können, die für Sie und Ihr Leben relevant ist.

Gibt es bei Krankenzusatzversicherungen eine Familienversicherung?

Die Krankenzusatzversicherung basiert auf einem ähnlichen Prinzip wie die private Krankenversicherung. Daher gilt auch in diesem Falle: eine Familienversicherung gibt es nicht, daher muss die Krankenzusatzversicherung für jede zu versichernde Person separat abgeschlossen werden. Wenn Sie Ihre Familie entsprechend versichern möchten, können Sie aber in jedem Einzelfall entscheiden, welche Krankenzusatzversicherung für welches Familienmitglied sinnvoll ist.

Ab wann zahlt die Krankenzusatzversicherung?

Fast alle Krankenzusatzversicherungen werden mit Wartezeit abgeschlossen, die in den meisten Fällen drei Monate dauert. Mit anderen Worten: Wenn Sie eine Krankenzusatzversicherung abschließen, zahlt diese Versicherung für keine Leistungen, die Sie innerhalb der ersten drei Monate in Anspruch nehmen.

Außerdem zahlt eine Krankenzusatzversicherung nicht für gesundheitliche Probleme, die bereits vor Abschluss der Versicherung bekannt waren.

Grundsätzlich greift die Krankenzusatzversicherung nur, wenn es sich um eine medizinisch notwendige Behandlung handelt. Behandlungen, die nur aus rein kosmetischen Zwecken durchgeführt werden, übernimmt die Krankenzusatzversicherung nicht.

Kann man die Leistungen einer Krankenzusatzversicherung auch im Ausland in Anspruch nehmen?

Grundsätzlich ist dies möglich. Die Auslandskrankenversicherung wurde, wie der Name es bereits erkennen lässt, genau zu diesem Zweck ins Leben gerufen. Aber auch bei anderen Krankenzusatzversicherungen können die jeweiligen Leistungen normalerweise in Anspruch genommen werden. Einzelheiten dazu regelt der jeweilige Versicherungsvertrag. Wer zum Beispiel im Ausland eine zerbrochene Brille ersetzen lassen muss, kann normalerweise mit der Übernahme durch die Brillenzusatzversicherung rechnen. Möglicherweise ist hier aber ein in Deutschland üblicher Satz als Obergrenze festgelegt, sodass der Versicherte womöglich einen Teil der entstehenden Kosten selbst tragen muss.

Ist bei Abschluss einer Krankenzusatzversicherung eine Gesundheitsprüfung notwendig?

Grundsätzlich fordern Krankenzusatzversicherungen fast immer eine Gesundheitsprüfung, bevor die Versicherung abgeschlossen werden kann. Dies ist allerdings sehr abhängig von den jeweiligen Versicherungsunternehmen und der Art der Krankenzusatzversicherung.

Auch beim Wechsel in eine andere Krankenzusatzversicherung ist es meistens notwendig, eine erneute Gesundheitsprüfung abzulegen. Anhand dieser kann das neue Versicherungsunternehmen entscheiden, ob ein Antrag angenommen oder abgelehnt wird. Außerdem ist es möglich, dass die Versicherung den Beitragssatz durch veränderte Ergebnisse bei der neuen Gesundheitsprüfung entsprechend anpasst.

Was kostet eine Krankenzusatzversicherung?

Dies ist natürlich sehr abhängig vom Versicherungsunternehmen, der Art der gewählten Krankenzusatzversicherung und individuellen Faktoren wie dem Lebensalter und dem Gesundheitszustand.

Beispiel Zahnzusatzversicherung: Junge Erwachsene zahlen meist weniger als 10 Euro im Monat, bei 50jährigen kann der Beitragssatz für eine gute Versicherung bei rund 20 bis 30 Euro liegen.

Beispiel Krankenhauszusatzversicherung: Auch hier zahlen junge, gesunde Erwachsene meist nicht mehr als 15 Euro. Im fortgeschrittenen Alter können Beitragssätze von bis zu 80 Euro monatlich fällig werden.

Beispiel Brillenzusatzversicherung: Für diese Versicherung zahlen junge Erwachsene meistens deutlich unter 10 Euro im Monat. Auch hier steigen die Beitragssätze mit zunehmendem Alter (und meist auch zunehmender Sehschwäche bzw. anderen Augenleiden) teils deutlich an.