Finden Sie den günstigsten Ratenkredit!

  • Zahlreiche Tarife im Vergleich!
  • Schnelle Auszahlungen möglich!
  • Unkompliziert, stressfrei & ohne Wartezeiten!

 

Jetzt
- 0.4%
eff. p.a.

In 3 einfachen Schritten zu Ihrem Ratenkredit!

1.

Ermitteln Sie Ihren Finanzbedarf: Welchen Geldbetrag möchten Sie über den Ratenkredit leihen?

2.

Machen Sie den kostenlosen Ratenkredit Vergleich

send
3.

Entscheiden Sie sich für das beste Angebot und beantragen Sie Ihren Ratenkredit gleich online

Jetzt kostenlos vergleichen und sparen: Einfach und stressfrei!

Sie suchen nach einem attraktiven Ratenkredit?

Die Kreditvergabe gehört zum Kerngeschäft der Kreditinstitute: Wenn Sie einen Kredit aufnehmen, bekommen Sie einen vertraglich vereinbarten Geldbetrag ausbezahlt. Diesen zahlen sie später in ebenfalls vertraglich festgelegten Raten wieder zurück. Sofern es sich nicht um einen zweckgebundenen Kredit handelt, können Sie vollkommen frei über das geliehene Geld verfügen. Wenn Sie aber im Vorfeld genauer definieren, wofür Sie das Geld benötigen, können Sie in den meisten Fällen mit günstigeren Konditionen rechnen. Dies trifft insbesondere dann zu, wenn Sie von dem geliehenen Geld größere Sachwerte erwerben möchten. Beispiele dafür sind Immobilien, Fahrzeuge, Maschinen oder Haustechnik.

Was ist ein Ratenkredit?

Ein Ratenkredit gehört zu den ältesten Angeboten der Banken, im Begriff „Kreditinstitut“ ist er sogar bereits enthalten. Das Grundprinzip des Ratenkredits ist schnell erklärt: Sie wenden sich an ein Kreditinstitut, um sich einen bestimmten Geldbetrag zu leihen. Im Kreditvertrag werden dann die Rahmenbedingungen festgelegt, ab wann welche Raten in welchen Intervallen zurückgezahlt werden müssen.

Je nach Details im Kreditvertrag haben Sie außerdem die Möglichkeit, den Kredit durch Teil- oder Komplettzahlung bereits früher als vereinbart abzulösen. In solchen Fällen ist allerdings zumeist eine Vorfälligkeitsentschädigung fällig.

Tipp: Wenn Sie einen zweckgebundenen Kredit beantragen möchten, etwa zum Kauf einer Immobilie, eines Autos oder bestimmter Geräte beziehungsweise Maschinen, so können Sie für diesen meist günstigere Konditionen bekommen. Grund dafür ist, dass das gekaufte Objekt beziehungsweise der gekaufte Gegenstand der Bank als Sicherheit dienen und das Ausfallrisiko dementsprechend minimiert wird.

Wer kann einen Ratenkredit beantragen?

Es gibt einige Grundbedingungen, um in Deutschland einen Kredit beantragen zu können.

Als Antragsteller müssen Sie

  • volljährig sein,
  • einen deutschen Wohnsitz und eine deutsche Bankverbindung haben,
  • über ein regelmäßiges, unbefristetes Einkommen in ausreichender Höhe verfügen
  • und keinen negativen Schufa-Eintrag haben.

Da Selbstständige und Freiberufler in der Regel nicht alle hier genannten Grundbedingungen vollständig erfüllen, sind die Kriterien hier oft etwas anders. Beispielsweise wird das Einkommen durch Steuerbescheide und Einnahmen-Überschuss-Rechnungen nachgewiesen.

Kredite für Studenten, Beamte oder Privatiers sind wiederum auf die Bedürfnisse der jeweiligen Gruppe zugeschnitten.

Die wichtigsten Fragen zum Autokredit auf einen Blick!

Wann ist ein Autokredit sinnvoll?

Wer ein Auto kaufen, reparieren oder teuer umrüsten lassen möchte, der muss entweder tief in die eigene Tasche greifen oder sich nach einer Form der Finanzierung umschauen. Dazu kann man sich entweder direkt an den Händler wenden, der einem eine Finanzierung über die eigene Hausbank ermöglicht. Eine Alternative ist aber der oft günstigere Autokredit einer unabhängigen Bank. Zusätzlich kann man dann meist von günstigen Barzahl-Krediten beim Autohändler beziehungsweise in der Autowerkstatt profitieren.

Was sind die Voraussetzungen für die Gewährung eines Autokredits?

Wer den Kauf, die Umrüstung oder die Reparatur eines Autos per Autokredit finanzieren möchte, der muss einige Voraussetzungen erfüllen. Die wichtigsten sindrn

    rn t

  • Der Kreditnehmer muss volljährig sein
  • rn t

  • Der Kreditnehmer muss einen Wohnsitz in Deutschland (je nach Institut alternativ in einem anderen EU-Land) haben
  • rn t

  • Der Kreditnehmer muss ein regelmäßiges, ausreichend hohes und unbefristetes Einkommen in gleichbleibender Höhe erwirtschaften
  • rn t

  • Der Kreditnehmer darf keinen negativen Schufa-Eintrag haben
  • rn

rnJe nach Höhe und weiteren Details des beantragten Autokredits kann das Kreditinstitut auch über die hier genannten Punkte hinaus entscheiden, ob der Kredit gewährt oder abgelehnt wird.

Wie ist der Autokredit abgesichert?

Wer ein Auto per Kredit kauft, ist mit der Unterzeichnung des Kaufvertrages noch nicht der rechtmäßige Eigentümer des Autos. Denn bis zur vollständigen Bezahlung der Kreditsumme hat die Bank Zugriff auf das Auto. Bleiben Beitragszahlungen aus, kann die Bank das Fahrzeug veräußern und den erzielten Gewinn mit der noch offenen Kreditsumme verrechnen.

Worauf sollte bei einem Autokredit besonders geachtet werden?

Über die namentlich genannte Zweckbezogenheit des Autokredits hinaus kann der Verwendungszweck weiter spezifiziert werden. So gibt es zum Beispiel die Unterscheidung in „Neufahrzeug“ oder „Gebrauchtfahrzeug“ sowie spezielle Kredite für die Umrüstung eines Fahrzeugs.rnrnWichtig ist in jedem Fall der effektive Jahreszins. An diesem lässt sich errechnen, welcher Betrag tatsächlich in einzelnen Beträgen zurückgezahlt werden muss. Je niedriger der Zins, desto geringer besser für den Kreditnehmer.rnrnAußerdem ist auf einen möglichst flexiblen Kredit zu achten. So ist es sinnvoll, sich von Anfang an die Option der Sondertilgung offen zu halten. Dies bedeutet, „außer der Reihe“ eine größere Summe zu zahlen, durch die sich die Höhe der Raten oder die Laufzeit des Kredites reduzieren.

Ist Leasing eine gute Alternative zum Autokauf?

Dies ist nur bedingt der Fall. Auch beim Leasing werden regelmäßig zahlbare Raten fällig, das Fahrzeug selbst ist aber nur eine Dauerleihgabe. Nach Ablauf der vertraglich geregelten Zeit bekommt die Leasinggesellschaft das Fahrzeug zurück. In einigen Fällen hat der Leasingnehmer aber auch die Möglichkeit, das Auto selbst von der Leasinggesellschaft zu erwerben. Auch wenn die Leasingraten tendenziell niedriger ausfallen als die Raten eines Autokredits, so muss man sich allerdings der Tatsache bewusst sein, dass man hier kein Eigentum erwirbt.rnrnUnternehmer und Besserverdiener treffen mit einem Leasingvertrag aber in vielen Fällen die richtige Entscheidung, da sie hierbei hohe steuerliche Vorteile genießen.

Welche Kosten sind mit einem Ratenkredit verbunden?

Die Kosten für einen Ratenkredit umfassen natürlich einerseits die in Raten zu leistende Tilgung, also den Abtrag des geliehenen Geldbetrages.

Darüber hinaus fallenden Kosten für den Vertragsabschluss und etwaige Beratungskosten an. Diese sind allerdings immer im effektiven Jahreszins berücksichtigt, sodass darüber hinaus keine weiteren Kosten für Sie entstehen. Lediglich die Restschuldversicherung, die Sie bei den meisten Kreditinstituten freiwillig abschließen können, ist hier nicht inkludiert.

Wer kann sich einen Ratenkredit leisten?

Einerseits gibt es die Kriterien, die vom Gesetzgeber aufgestellt oder von den Kreditinstituten festgelegt wurden. Darüber hinaus ist es aber immer ein genaues Rechnen und Abwägen, ob die Aufnahme eines Ratenkredits sinnvoll ist und ins Budget passt.

Am besten gehen Sie folgendermaßen vor, bevor Sie sich für den Abschluss eines Ratenkredites entscheiden.

  1. Machen Sie einen Kassensturz: Nur mit einem exakten Überblick über Ihre Einnahmen und Ausgaben wissen Sie, welche monatliche Rate Sie sich leisten können. Dafür stellen Sie alle regelmäßig wiederkehrenden Beträge einander gegenüber.

Einnahmen:

  • Nettoeinkommen
  • Kindergeld
  • Unterhalt oder vergleichbare regelmäßige Einkünfte
  • Kapitalerträge (Mieteinnahmen, Wertpapiergewinne o.ä.)

Ausgaben:

  • Warmmiete / Wohnkosten
  • Feste Sparraten (Bausparverträge, Fondssparpläne etc.)
  • Versicherungen (incl. Lebensversicherung)
  • Mobilität (incl. Kraftstoffe, Tickets, falls zutreffend auch Reparatur-, Steuer- und Versicherungskosten für Fahrzeuge)
  • Verbrauchsgüter (z.B. Lebensmittel, Drogeriebedarf, Kleidung)
  • Gebühren (z.B. Telefon, Fernsehen, Internet)
  • Raten für bereits bestehende Kredite
  • Sonstige regelmäßige Kosten (z.B. Unterhaltszahlungen)

Rechnen Sie ehrlich und tendenziell lieber zu Ihren Ungunsten. So vermeiden Sie später böse Überraschungen.

Aus dem Betrag, der Ihnen aus obiger Rechnung als Guthaben verbleibt, ergibt sich der Spielraum für einen möglichen Ratenkredit.

  • Berechnen Sie, welche Kosten mit einem Ratenkredit verbunden sind.
    Mittels Ratenkredit Rechner können Sie schnell ermitteln, welche Kosten mit einem Ratenkredit über dessen volle Laufzeit verbunden sein werden. Im kostenlosen Ratenkredit Vergleich können Sie außerdem die Laufzeit und die Höhe der monatlichen Raten individuell verschieben und so einstellen, wie es für Sie am besten passt.
  • Entscheiden Sie, ob Sie eine Restschuldversicherung benötigen.
    Eine Restschuldversicherung sichert Sie gegenüber bestimmten Risiken ab, die zu einem Zahlungsausfall führen könnten. Einige Kreditinstitute fordern eine entsprechende Absicherung generell bei Abschluss eines Ratenkredites. Aber auch sonst ist es sinnvoll, eine solche Versicherung zu haben. Da diese aber mit zusätzlichen Kosten verbunden ist, kann eventuell auch eine bereits laufende Lebens- oder Rentenversicherung als Sicherheit dienen.